Zielgruppe richtig ermitteln

Es gibt eine menge Videos auf YouTube wie du deine Zielgruppe ermittelst. Doch es wird nicht erwähnt was ich dir jetzt mitgebe.

Als aller erstes, bevor du dein Produkt promotest / erstellst solltest du wissen, an welche Zielgruppe du adressieren willst.

Als ich angefangen hab mich mit diesem Thema zu befassen hab ich keinen konkreten Tipps gefunden und das liegt an einer Sache. Du kannst deine Zielgruppe niemals ermitteln…

…zu mindestes nicht am Anfang. Das wurde mir erst dann klar als ich meine ersten Facebook Kampagnen erstellt hab. Es wird ja gesagt das man seinen Kunden vorstellen sollte. Das ist zum Teil richtig. Weist du wieso? Nein?

Ich sagt es dir. Du kannst es einfach nicht denn die Menschen sind alle verscheiden. Schon allein wenn du gerade anfängst und null Ahnung hast an wenn du dein Produkt adressieren sollst.

Wie sollst du nun vorgehen? Dieser Prozess ist eigentlich ganz einfacher: Schritt #1:

Geh auf Facebook audience-insights auf der linken Seite findest du den abschnitt „Interessen“ da kannst du die Interessen deiner Zielgruppe eingeben.

Woher weist du welche Interessen deine Zielgruppe hat? Kannst du nicht genau. Schätz es grob ein. Beispiel, du hast jetzt ein Produkt über das Thema „Vermögen aufbauen“ wofür könnte sich deine Zielgruppe denn Interessieren?

Beispiel Interessen:

  • Buch: „Denke nach und werde Reich“
  • Napoleon Hill
  • Heimarbeit
  • und andere diverse Bücher, bekannte Personen  und so weiter die etwas mit Geld zu tun haben und natürlich reich werden.

(Diese Interessen kannst du wirklich verwenden)

Das wären zum Beispiel ein paar Interessen für dein Produkt von deiner Zielgruppe. Nach einiger Zeit kannst du alle Daten ablesen und weißt schon etwas genauerer welche Zielgruppe zu dir und deinem Produkt passt. Das ist auch der Nächste Schritt.

Schritt#2:

Sammle über eine Zeit lang die Daten deiner Interessenten so das du viel präziser die Werbeanzeigen mit deinem Produkte auf Facebook deiner Zielgruppe ausspielen kannst. So mit erhöhst du die Kaufraten beziehungsweise die Eintragungsrate.

Das wars, der Rest liegt an dir. Schau das du weniger ausgibst und mehr einnimmst. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar